Unico Treuhand AG

WORK-LIFE-BALANCE

16.02.2006 | WORK-LIFE-BALANCE

Unter diesem Thema haben die beiden Initianten aus Grindelwald, Oliver Stoldt und Markus Friedli zum diesjährigen 4. internationalen Alpensymposium nach Interlaken eingeladen. Prominente aus Sport, Medizin und Wirtschaft referierten während zwei Tagen vor über 600 Wirtschaftsführungskräften zu Themen „Sieg und Niederlage“, „Power Your Life“, „ein gesundes Leben ohne Burnout“, „Wege aus der Lebenskrise“.

Allesamt Themen rund um Erfolg und die Gefahren eines stetig lauernden Burnouts.
Die Referenten wie Dr. Spitzbart, Ottmar Hitzfeld oder Thomas Knapp boten einerseits gute fachliche Referate. Aber auch Emotionen über noch unverarbeitete Lebenskrisen wurden nicht unterdrückt.

Ich habe mich während dieser Zeit gefragt: Wie steht es um die „WORK-LIFE-BALANCE in meinem Leben? Ich hätte mir noch vor 20 Jahren nie vorstellen können, dass ich einmal täglich 10 bis 12 Stunden intensiv und unter grossem Erwartungsdruck in meinem Job und für meine Karriere arbeiten würde. Nicht so schlimm, es gibt einige Personen in meinem Freundeskreis, welche eher 12 bis 14 Stunden arbeiten – somit ist mein Pensum überhaupt kein Problem.
Die Frage ist aber nicht, wie viel und unter welchem Druck ich persönlich – verglichen mit anderen „work-aholics“ arbeite – sondern, ob ich mich als Christ noch in einer gesunden geistlichen Balance - bezogen auf meine Verhältnisse, mein Potenzial an Kräften und meinen Auftrag von Gott - befinde.
Welche Kriterien helfen mir, zu prüfen, ob meine Balance noch stimmt?

  • Lasse ich noch Menschen an mich heran, welche mir offen Rückmeldungen bezüglich meinem Mass an Engagement geben können?
  • Habe ich noch Freude an der Gemeinschaft in der Familie, in der Kirche / Gemeinde?
  • Erlebe ich den Frieden Gottes noch?


Uli Niederhauser
Dipl. Betriebsökonom FH

Partner der unico treuhand ag, in Burgdorf
und VR-Präsident der Alphavision AG in Wangen

Diese Kolumne erschien im Idea-Spektrum 6/2006 vom 08.02.2006

Unico Treuhand Solothurn AG
Kapuzinerstrasse 11
CH-4500 Solothurn
Tel. 032 621 45 35
Fax 032 621 29 46
d.jaeggi@unico.ch